Freitag, 20. November 2015

My Magic Fridays - Band 7 (ACHTUNG GANZ VIELE SPOILER)

Angefangen habe ich im September mit dem neu erschienenen siebten Band von MMF uuund muss sagen... ich bin gespannt wie lange die Reihe noch weitergehen wird. Ich glaube mich daran erinnern zu können, dass sich viele über den siebten Band aufgeregt haben, als man die Scans im Internet gesehen hatte wegen einer bestimmten Szene. Nun ja, es geht wirklich heiß her in dem Band.

Als erstes kriegen wir aber einen Rückblick und erfahren mehr über die Beziehung von Ai und ihrem Cousin Mike in der Vergangenheit, bevor er nach Deutschland gegangen ist. Wir lernen den Charakter Mike ein bisschen näher kennen, erfahren allerdings noch nicht alles über ihn und so fällt es mir noch ein bisschen schwer, mich in ihn rein zu versetzen. So stehen immer noch Fragen im Raum, wie: Wieso ist er so plötzlich wieder zurück und hat seinen Traum so schnell aufgegeben?
Auch lernen wir Ai ein bisschen besser kennen und ich muss sagen... sie wird mir dadurch leider nicht sympathischer. Stark beeinflusst hat meine Meinung bspw. die Rückblenden-Szene, in der sie enttäuscht von Mike war, dass er sie zurücklässt, um seinen Traum zu verwirklichen und auch, dass sie nun in der Gegenwart hofft, dass Nekota keinen großen Traum hat, sondern nur sie im Kopf hat und sie nicht verlässt. Wie kann man von jemanden verlangen, keine Träume zu haben? Sollte nicht ein Partner die Träume unterstützen?

Naja und am Ende kam natürlich die Szene in der Kirche. Was soll ich sagen... Es ist ja an sich nichts passiert. Aber trotzdem hatte ich beim Lesen irgendwie ein merkwürdiges Gefühl. Es ist eben sehr merkwürdig, wenn ein halbnackter Grundschüler mit seiner nackten 16-jährigen Cousine unter einer Decke (oder eben Vorhang) liegt. Natürlich musste sie ja auch ihre Unterwäsche ausziehen (wtf?). Oh, woher kommt es bloß, dass du dich erkältet hast? Da hätteste auch in deinen nassen Klamotten bleiben können. Aber dann hätte ich wahrscheinlich nichts, worüber ich mich aufregen könnte.

Eigentlich bin ich der festen Überzeugung, dass sich jeder lieben soll, wie er will und doch sind mir  Nacktszenen und Gedanken an Sex von einem 12-jährigen (oder 11-?) mit seiner 16-jährigen Cousine doch ein bisschen zu viel.
Ich werde den Manga natürlich trotzdem weiterlesen! In der Hoffnung, dass es besser wird vom Erzählstil her und dass ich endlich mal die Handlungen der Charaktere verstehen kann.